Über Almine

Almine wird von Wissenschaftlern und führenden Persönlichkeiten der Welt gleichermaßen als eine der größten Mystikerinnen unserer Zeit beschrieben und anerkannt. Während andere spirituelle Lehrer immer mehr Schüler um sich sammeln, hilft sie, immer mehr Meister zu erschaffen. Ihre Arbeit stellt stets die innovativste Front des Mystizismus dar: jenen Ort, wo das Physische und das Nicht-Physische aufeinander treffen und wo neue Wirklichkeiten geboren werden. Hier erfolgt Veränderung sehr schnell und Einsichten werden rasch gewonnen; wodurch Jahre der Stagnation einfach hinweggewaschen werden.

Im Februar 2005 vollzog Almines Körper eine Transfiguration und veränderte sich in einem Augenblick von der Sterblichkeit zur Unsterblichkeit. Ihre Bücher stellen Reiseführer dar, um andere ebenfalls in diese Meisterschaft und darüber hinaus zu führen. Meister bevölkern ihre Kurse und stellen die Erfüllung einer Mission dar, die ihr im Jänner 2005 übertragen wurde: die Anleitung für ein Goldenes Zeitalter vorzubereiten, das auf Erden geboren werden wird.

Die meiste Zeit ihres Lebens hat Almine als Toltec Nagual gelebt. Dies ist eine spezielle Art von Mystiker, dessen Leben zwei Dingen gewidmet ist: der Makellosigkeit und der Befreiung anderer aus Illusionen. Daher sind ihre Einsichten in die Kosmologie und in die Rolle des Menschen im Makrokosmos tiefgreifend. Indem sie die erleuchtenden Einsichten noch weiter voran getrieben hat, als vorhergehende Toltecs, hat sie es geschafft, viele Geheimnisse zu lösen, welche die Seher der Toltec seit Äonen gequält hatten.

Durch die gesamte Geschichte hindurch, hat sich die Mehrheit der spirituellen Meister und der Gurus, die in die Meisterschaft eingetreten waren, von der Gesellschaft zurück gezogen. Dies ist verständlich, denn Worte erscheinen unzureichend, um solche Erfahrungen zu beschreiben – wie etwa jene, von Angesicht-zu-Angesicht mit dem Unendlichen zu stehen – und die Handlung des Sprechens wird dann sehr mühsam.  Almines Begabung besteht in ihrer Fähigkeit, diese Erfahrungen zu vermitteln, indem sie das Unaussprechliche verständlich wiedergibt. Sie fühlt, dass es für die Menschen an der Zeit ist, zu verstehen, dass sie sich nun dafür entscheiden können, Meisterschaft als ihre anhaltende Wirklichkeit einzufordern und trotzdem weiterhin ihre Funktionen in der Gesellschaft zu erfüllen.

Worte, die das Unerkennbare beschreiben, durchfließen sie; und wenn sie mit anderen Menschen geteilt werden, haben diese oft das Gefühl, das Antlitz Gottes berührt zu haben. Ihre Offenbarungen bringen Antworten auf Fragen, welche die Menschheit seit dem Anbeginn der Zeit gequält haben; sie enthüllen den Ursprung und die Bedeutung der menschlichen Existenz.

Ihre Reise wurde zu einer Reise des Lernens, wie man im Physischen lebt, während man in der Ewigen Zeit beheimatet ist – und wie man die heikle Balance beibehält, sich seiner selbst bewusst zu bleiben, während man in einem vollständig ausgedehnten Zustand ist.

 

MEINE AUFGABE

Die Wegbereiter dieser Welt sind meine Mission und meine Inspiration.

Mein Leben ist euch gewidmet, dem Gipfelstein der Menschheit. Ihr seid diejenigen, die keine Angst davor haben, alte Glaubenssysteme niederzulegen und euch dem Hineinfließen des Spirit zu öffnen.

Wir kamen seit dem ersten Moment des erschaffenen Lebens durch die Zeit und den Raum zusammen, um einander auf diesem Planeten zu treffen und um Tore zu öffnen, damit die Reise nach Hause beginnen kann – die Reise zurück ins Herz des Unendlichen. Ich wurde aufgerufen für die spezielle Aufgabe, die Herzen jener zu berühren, die die Säulen des Tempels sind, die die Menschheit aufrecht halten durch das Licht ihrer Präsenz, jetzt und in der Zukunft.

Euch widme ich meine Lehren. Mögen eure Herzen die vielen Ebenen des Lichts erkennen, die sie beinhalten. Möget ihr und ich immer mehr Licht in die Zukunft tragen, sodass wir die Erde mit Hoffnung und Frieden füllen mögen und den Weg bereiten für ein neues Morgen.

Wenn wir im Moment leben, leben wir am Ort der Kraft, verbunden mit ewiger Zeit und der Absicht des Unendlichen. Von diesem Standpunkt aus können wir alle Möglichkeiten sehen, und unsere Handlungen werden sparsam. Unser Wille verschmilzt mit dem göttlichen Willen.

Almine